Ausschreibung zur RHEINWOCHE 2017

Ausrichter

Yacht-Club Rhein-Mosel e.V: Koblenz

Wettfahrtleiter

Christoph Zander, ETUF

Schiedsobmann

Wolfgang Daum, YCWA

Meldestelle

Rheinwoche, c/o Christoph Zander.
Gummertstraße 17
45131 Essen
Internet: www.rheinwoche.org

Regattabüro

YCRM / MS-EUREKA

Meldegeld

40,00 € pro Person (40,00 €1 80,00 €/ 120,00 €/ 160,00 € usw.) nach Crewstärke pro Boot.
Jugendcrews bis 21 Jahre zahlen pro Boot 40,00 €.

Achtung Änderung!
Barzahlung im Regattabüro ist nicht mehr möglich.

Wir bitten für diesen Schritt um Verständnis, denn er erleichtert die Organisation erheblich. Das Meldegeld ist gleichzeitig mit der Meldung zu überweisen.
Überweisungen nach dem Meldeschluss werden automatisch wie eine Nachmeldung gewertet (Nachmeldegebühr). Teilnehmer, die bis zum ersten 1. Start das Meldegeld nicht bezahlt haben, gelten als nicht gestartet, sind jedoch dadurch nicht von Ihrer Zahlungspflicht entbunden!

Bankverbindung

Regattagemeinschaft Rhein e.V.
Sparkasse Köln-Bonn, BLZ 370 501 98, Konto-Nr. 1026 482 628
BIC/IBAN: COLSDE33 / IBAN DE87 3705 0198 1026 4826 28
Verwendungszweck: RW2016, Bootsname, Segelnummer

Meldeschluss 21. Mai 2017, 24:00 Uhr

Für Meldungen nach dem 21.05.2017, 24.00 Uhr wird eine Nachmeldegebühr von 25,00 € erhoben, wobei sich die Wettfahrtleitung die Annahme der Meldung vorbehält.

Verpflegung (Frühstück und Mittagessen)

Frühstück je 7,50 € pro Person.
Mittagessen je 8,50 € pro Person.
Die Bestellung muss verbindlich mit der Meldung
abgegeben und bezahlt werden.

Kranen

Am Freitag beim YCRM Kran bis 4 to. und Wasserbauhafen Mosel KM 0,5.
Am Montag in hitdorf beim YCLH mit Mobilkran.

Gepäckbeförderung

Auf der MS EUREKA von Koblenz bis Hitdorf

Shuttle-Dienste

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit Ihre Gespanne / PKW am Freitag Nachmittag auf den in Hitdorf eingerichteten Parkplatz und nutzen Sie den Shuttle-Bus zurück nach Koblenz. Damit entlasten Sie den Shuttle-Bus der jeweils nach den Tageswett-fahrten zum morgendlichen Starthafen zurückfährt.

Bootsklassen

Alle reviergeeigneten Einrumpfboote mit Yardstick bis maxi¬mal 118. Yachten >118 können starten, werden aber nur mit 118 gewertet, sofern die Wettfahrtleitung zustimmt. Für die Bildung einer Klasse sind mindestens drei Starter erforderlich. Eine weitere Aufteilung der Yardstick-Klassen bleibt vorbehalten.

Wertung

Gesamtwertung nach Low-Point-System entsprechend WR A2 ohne Streichwettfahrt oder bei Wanderpreisen entsprechend der Stiftungsurkunde. Die Berechnung der Yardstick-Klasse(n) erfolgt nach einer stromkorrigierten Formel.

Ranglistenfaktoren

H-Boot 1.15, DYAS 1.20, Shark24 1.25, Pirat 1.08

Preise

„Blaues Band vom Rhein" für das zeitschnellste Boot auf der Gesamtstrecke aller Wettfahrten.
Sonder- und Wanderpreise nach Programm.
Erinnerungsgabe für jeden Teilnehmer.

Segelanweisung

Gesegelt wird nach den WR der World Sailing —neueste Fassung—, den Ordnungsvorschriften des DSV und den Segelanweisungen für den Rhein.

Ruderführung

Die/der Steuerfrau/mann muss Mitglied eines World Sailing Vereins und im Besitz eines internationalen Führerscheins gleichwertig zum Sportbootführerschein Binnen sein. Die teilnehmenden Boote unterliegen nicht der amtlichen Kennzeichnungspflicht.

Begleitfahrt

Regattabegleitfahrt auf der MS-EUREKA. Kosten pro Person und Tag inklusive Shuttle-Bus: 15,00 €, Jugendliche bis 16 Jahre kostenfrei. Anmeldungen für den Shuttle-Bus werden bis zum Meldeschluss am 21. Mai 2017 angenommen.

Übernachtung

Auf der MS-EUREKA auf eigenen ISO-Matten. Bitte unbedingt auf der Meldung angeben, da maximal 80 Personen Platz finden. Die Plätze werden bevorzugt an jugendliche Teilnehmer vergeben.

Hotelübernachtungen

In Koblenz im Wasserbauhafen ist ein Zimmerkontingent reserviert.
In Oberwinter und Köln-Porz werden in geeigneten Hotels begrenzte Zimmerkontingente für die Teilnehmer bereitgehalten. Die endgültige Reservierung erfolgt durch die Teilnehmer. Eine Liste der ausgewählten Hotels wird im Internet veröffentlicht: www.rheinwoche.org.

 

Rheinwoche 2017 Flyer